nach oben
Blitzer könnten bald auch in Schömberg und den Ortsteilen stehen.
Blitzer könnten bald auch in Schömberg und den Ortsteilen stehen.
27.10.2016

Rege Debatte im Schömberger Gemeinderat über Verkehrsthemen: Aktiv gegen Raserei und Park-Chaos

Schömberg. Raserei an den Ortsdurchfahrten und chaotische Parkverhältnisse in der Talstraße: Diese Verkehrsthemen brennen den Schömbergern auf den Nägeln. Jetzt beschäftigten sich die Gemeinderäte damit, wie man für eine Verbesserung der Lage sorgen kann. Die Ideen: Fest installierte Radaranlagen an den Ortseingängen und Einschränkungen für das Parken. Beide Themen wurden auf Antrag der CDU-Fraktion behandelt.

„Der Unmut in der Bevölkerung ist groß“, meinte Andreas Ehnis (CDU). Immer häufiger werde geklagt, dass die Autofahrer an den Durchgangsstraßen zu schnell unterwegs sind. Die Lösung: Fest installierte Blitzer Das Echo im Gemeinderat war unterschiedlich, aber schließlich stimmte der Gemeinderat dem Vorschlag mehrheitlich zu.

Auch über die teilweise chaotische Parksituation an der Talstraße gab es eine längere Diskussion. Die CDU hatte zunächst beantragt, ein beiderseitiges Parkverbot vom Beginn der Talstraße bis zur Einmündung der Brunnenstraße anzuordnen. Durch die parkenden Fahrzeuge komme es immer wieder zu gefährlichen Verkehrssituationen, begründete Ulrike Mayrhofer (CDU) den Vorschlag.Nach längerer Debatte sicherte Bürgermeister Matthias Leyn zu, dass die Verwaltung ein Park-Konzept erstellen werden. Dann könne der Gemeinderat über die Pläne entscheiden. Mehr über die Debatte lesen Sie am Freitag. in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.