nach oben
03.02.2017

Reizflüssigkeit bringt Schülerin aus Remchingen ins Krankenhaus

Remchingen-Wilferdingen. Eine dickflüssige Substanz auf einer Mädchentoilette hat gestern Vormittag in der Carl-Dittler-Realschule in Wilferdingen Polizei und Rettungskräfte auf den Plan gerufen. Drei Schülerinnen sowie ein später zu Hilfe geeilter Schüler klagten durch Kontakt mit den Dämpfen der Flüssigkeit über starke Atemwegsbeschwerden. Laut Mitteilung der Polizei handelt es sich bei der rötlichen Substanz nach ersten Erkenntnissen vermutlich um Pfefferspray.

Während zwei Mädchen und der Junge noch vor Ort von Rettungskräften versorgt werden konnten, musste die vierte Jugendliche vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei Neuenbürg hat nun die Ermittlungen aufgenommen. pol