nach oben
Stau B10 Remchingen PF wegen A8 Sperrung 2.jpg
14.10.2012

Remchingen am Wochenende: Im Schritttempo zur A8

„Stop and go“ – und manchmal auch nur „Stop“: Schon eine halbe Stunde nach Beginn der Vollsperrung der Autobahn A8 am Samstag ab 17 Uhr zwischen Karlsbad-Langensteinbach und Pforzheim-West wegen dringend notwendiger Fahrbahnreparaturen schlängelte sich ein Fahrzeug-Lindwurm auf Gemarkung Remchingen über den Siehdichfür in Richtung A8-Anschluss auf der Wilferdinger Höhe in Pforzheim.

Bildergalerie: A8-Sperrung sorgt für lange Staus

Besonders heikel wurde es bei der Zusammenführung der Fahrzeuge, die der ausgeschilderten Umleitung von Langensteinbach nach Auerbach und Nöttingen über die Querspange zur B10 nach Wilferdingen folgten und den Fahrzeugen, die ihrem Navi folgend schon im Karlsruher Raum auf die B10 ins Pfinztal einschwenkten. An der Ampelanlage stauten sich die Fahrzeuge zwar kurzzeitig zurück, doch entspannte sich die Lage regelmäßig zügig.

Am Aufstieg der B10 am Siehdichfür zur Kreuzung mit der Regelbaumstraße sah es allerdings anders aus. Da krochen die Fahrzeuge zweispurig den Anstieg hinauf. Zu Fuß wäre man wohl beim Erklimmen der Steigung schneller gewesen. Während der Schwerlastverkehr die Umleitungsstrecke bevorzugte und die Nöttinger Ortsdurchfahrt stark belastete, konnte für die Hauptstraße in Wilferdingen Entwarnung gegeben werden. Der zäh fließende Verkehr erinnerte stark an den Alltag, an den Feierabend- und Rush-Hour-Verkehr, wie er Wilferdingen seit Jahren plagt.

Die Sperrung der A8 in Richtung Stuttgart dauert noch bis Sonntagabend, 20 Uhr. Wer von Karlsruhe kommend den Stau vermeiden will, sollte den Umweg über die A5 bis Bruchsal und dann über Bretten nach Pforzheim ins Kalkül ziehen.

Leserkommentare (0)