nach oben
ür strahlende Gesichter am ersten Remchinger Hochzeitstag sorgen Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon (von links), Hochzeitsplanerin Alexandra Klamandt, Alexander und Amelie-Sophie Müller, BDS-Vorsitzende Angie Trautz, Autoexperte Harald Wilkesmann, Manfred Aydt und Jürgen Metzger (beide BDS). Zachmann
Für Bücherwürmer jeden Alters hat die LiteraDur an der Wilferdinger Hauptstraße viel zu bieten.
In herbstlicher Atmosphäre sucht Theo Bräuninger (Mitte) vom Singener Gartenfachbetrieb am verkaufsoffenen Sonntag das Gespräch mit den Kunden.
Nicht nur jüngere Besucher lockt die Holzwerkstatt der Nöttinger Wohnwelt Farr zum ausgelassenen Hämmern und Zimmern.
18.10.2015

Remchingen traut sich was: Hochzeitstag und verkaufsoffener Sonntag

Sie haben sich getraut und ganz Remchingen und Umgebung mitten hinein genommen in den wohl schönsten Tag des Lebens: Amelie-Sophie Sachs und Alexander Müller aus Singen gaben sich gestern in der Alten Kirche Wilferdingen vor Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon standesamtlich das Ja-Wort – und das in einem alles andere als gewöhnlichen Rahmen.

Beim ersten Remchinger Hochzeitstag, ermöglicht vom Bund der Selbstständigen und vielen Ausstellern und Sponsoren aus Remchingen und der Region, durfte nämlich jeder hautnah mit dabei sein.

Für emotionale Momente sorgte nicht nur Hochzeitssängerin Tatjana Kristof mit ausdrucksstarker Stimme, sondern auch die Freiwillige Feuerwehr mit einem tosenden Schlauchempfang vor der Kirche und der edle Hochzeitskorso, angeführt von einem 1929er Ford wie aus der Familienserie „Die Waltons“, den Harald Wilkesmann bereitstellte. Amelie und Alexander steuerten darin zielstrebig die Kulturhalle an, in der 31 hochmotivierte Aussteller ihr breites Programm von Ringen, Kleidern, Deko bis hin zu strahlend weißen Zähnen präsentierten.

Das Brautpaar strahlte nicht nur den Profis vom Fotohaus Gulyas entgegen, sondern auch immer wieder den begeisterten Gästen, die sich am Buffet der Metzgerei Ade zu kleinem Preis satt essen, kostenlos von der Hochzeitstorte der Bäckerei Maier kosten und sogar den Brautstrauß fangen durften. Insgesamt große Begeisterung fand die verrückte Idee der BDS-Orts- und Kreisvorsitzenden Angie Trautz, professionell koordiniert von der Wilferdinger Hochzeitsplanerin Alexandra Klamandt (IHK) und ermöglicht durch örtliche und regionale Sponsoren, die vom Styling bis zur Hochzeitsreise den jungen Verliebten ein Rundum-Sorglos-Paket schnürten. Sie machten den Besuchern Lust aufs Heiraten und Feiern, aber auch auf die Vielzahl weiterer Dienstleistungen und Produkte ihres Angebots: „Das Event kann sich sehen lassen und hat darüber hinaus auch gute Chancen bei unserem landesweiten Wettbewerb Best Practice“, attestierte Klaus Schäfer vom BDS-Landesverband.

Der verkaufsoffene Kirwe-Sonntag zog die ganze Familie in die Remchinger Ortsteile. Gesellig in saftige Äpfel beißen und im Gewächshaus bei wärmender Suppe der Gitarrenmusik von Raphael Bräuninger lauschen konnten die Besucher des Singener Gartenfachbetriebs, der die Farben des Herbstes zeigte. Einen neuen Anstrich pünktlich zum Remchinger Herbst gab es auch für die Wohnwelt Farr in Nöttingen, in deren Holzwerkstatt nicht nur die kleinen Besucher kräftig hämmerten und zimmerten, während in der Halle kulinarische Schmankerl lockten. Von der Wurstküchenführung bei Dürr und Beier bis zum Probefahren der neuesten Radmodelle in den Wilferdinger Billäckern fehlte es an nichts.

Trotz abschnittsweiser B10-Sanierung zeigten die Fachgeschäfte entlang der Bundesstraße und am Wetteplatz in voller Breite ihr Angebot: von Büchern und Brillen über Schuhe, Schmuck und Mode bis hin zu Wolle und Haushaltswaren. Mit spielerischen Überraschungsangeboten, kulinarischen Genüssen und Rabatten luden sie ein, gemütlich zu Flanieren und mit alten und neuen Bekannten ins Gespräch zu kommen.