nach oben
16.06.2016

Remchinger Bürgerverein mahnt zum Hochwasserschutz

Deutlichen Nachholbedarf sieht der Bürgerverein für Demokratie und Bürgerbeteiligung beim Hochwasserschutz in Remchingen. Das wurde bei seiner jüngsten Mitgliederversammlung deutlich, zu der auch Interessierte und Hochwasser-Geschädigte eingeladen waren.

Dass das vorhandene Rückhaltebecken in Nöttingen schon lange nicht mehr ausreiche, habe das Hochwasser von 2013 deutlich gezeigt, meinte Pressesprecher Michael Loewenstein. Daher sei zur Steigerung der Aufnahmekapazität eine Erhöhung des Beckens dringend nötig. Vom Bauamt hieß es dazu in der jüngsten Gemeinderatssitzung, dass momentan das Planfeststellungsverfahren laufe und dass Baubeginn frühestens Anfang des kommenden Jahres sein könne. Mit der Planung weiterer Maßnahmen an Pfinz und Kämpfelbach will die Verwaltung warten, bis dieses Verfahren abgeschlossen ist. Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.