nach oben
Nur teilweise zufrieden waren die Remchinger Vereine, die Zuschussanträge gestellt hatten, mit denen Investitionen gefördert werden sollten.
Remchinger Eisenbahnfreunde erhalten keine Zuschüsse © Seibel
29.03.2011

Remchinger Eisenbahnfreunde erhalten keine Zuschüsse

REMCHINGEN. Nur teilweise zufrieden waren die Remchinger Vereine, die Zuschussanträge gestellt hatten, mit denen Investitionen gefördert werden sollten. Während sich der CVJM Wilferdingen und der Fischerverein Wilferdingen über jeweils 20 Prozent der Baukosten freuen durften, wurde der Turnverein Singen vertröstet.

Sein Antrag, der den Umbau des früheren Feuerwehrhauses zum Vereinsheim betrifft, wurde vertagt, bis über die demnächst beginnende Ortskernsanierung Singen entschieden ist. Dagegen wurde der Modelleisenbahnverein Remchingen enttäuscht. Im Jahr 2008 hatten die Modelleisenbahner ihr neues Vereinsheim beim Bahnhof als Aufstockung des eingeschossigen Relaisgebäudes erstellt. Damals hätte der Verein für die nicht erstellten und laut Baurecht notwendigen drei Parkplätze eine Ablösesumme von 15 000 Euro bezahlen sollen. Diesen Betrag mussten die Modelleisenbahner aber nicht aufbringen, weil die Summe als Vereinsförderung durch die Gemeinde angerechnet wurde. Deshalb fiel der Antrag jetzt durch den Rost. kn