nach oben
Fröhliche Gesichter bei der Spendenübergabe der Ranntalbühn an die Notfallseelsorge. Von links: Andrea Giesinger, Wolfgang Wagner, Marianne Baran, Regina Wacker, Martin Rohrer, Dorothea Weberpold, Marc Vollmar, Bärbel Schütz, Ute Melcher, Bernd Farr, Monika Leitner, Stephan Guigas und Lars-Rolf Rapp. Foto: Zachmann
Fröhliche Gesichter bei der Spendenübergabe der Ranntalbühn an die Notfallseelsorge. Von links: Andrea Giesinger, Wolfgang Wagner, Marianne Baran, Regina Wacker, Martin Rohrer, Dorothea Weberpold, Marc Vollmar, Bärbel Schütz, Ute Melcher, Bernd Farr, Monika Leitner, Stephan Guigas und Lars-Rolf Rapp. Foto: Zachmann
02.01.2018

Remchinger Schauspielgruppe übergibt Spende an Notfallseelsorge

Remchingen. Die Remchinger Schauspielgruppe Ranntalbühn konnte der Notfallseelsorge im Enzkreis und der Stadt Pforzheim eine große Freude bereiten.

Mit auf den Cent genau 5012,40 Euro Spendenerlös aus dem an drei Tagen gezeigten Theaterstück „Döner, Durst und Dosenwurst“, das die Truppe vor wenigen Wochen in der Panoramahalle zum Besten gab, hätten die Vertreter der Notfallseelsorge Regina Wacker und Stephan Guigas bei der Übergabe in der Hütte des Skiclubs nicht gerechnet: „Vielleicht ein hoher dreistelliger Betrag“, war zuvor die Hoffnung von Wacker. Die Spende, für die allen voran die zahlreich erschienenen Zuschauer gesorgt hatten, findet auch sogleich einen Zweck. Die Notfallseelsorge, die Menschen in ihren schlimmsten Stunden zur Seite steht, beschafft zurzeit Einsatzjacken für die rund 20 ehrenamtlichen Seelsorgerinnen und Seelsorger. Schließlich könne ein Einsatz, etwa bei einem schweren Unfall, bei Tag und Nacht, Wind und Wetter erfolgen.

Auch bei der Supervision, der regelmäßigen Begleitung der Ehrenamtlichen durch professionale Seelsorger, um schwere Einsätze aufzuarbeiten, kommt die Spende der Ranntalbühn zum Einsatz. „Wir möchten uns dabei ganz herzlich bei unserem Publikum bedanken, das es uns von Jahr zu Jahr ermöglicht, soziale Projekte in der Region zu unterstützen“, stellte die Regisseurin Bärbel Schütz dankbar fest. Seit ihrer Gründung konnte die Ranntalbühn insgesamt über 67000 Euro für soziale Zwecke spenden.