nach oben
So viele Anfragen aus den Reihen der Bürger wie am Donnerstagabend gab es im Remchinger Gemeinderat schon lange nicht mehr.  dpa-archiv(von Erichsen)
So viele Anfragen aus den Reihen der Bürger wie am Donnerstagabend gab es im Remchinger Gemeinderat schon lange nicht mehr. dpa-archiv(von Erichsen)
11.03.2016

Remchinger machen im Rat ausgiebig von Fragerecht Gebrauch

So voll ist es in der Remchinger Gemeinderatssitzung selten. Die Zuschauerreihen im kleinen Saal der Kulturhalle sind komplett besetzt.

Rund 35 Bürger sind da. Dabei stehen auf der Tagesordnung Themen, die eher auf gähnende Leere als auf großes Interesse schließen lassen. Doch nach der umstrittenen Baumfällaktion auf dem San-Biagio-Platani-Platz in Wilferdingen machen so viele Bürger wie kaum zu Anfang der Sitzung von ihrem Recht Gebrauch und stellen Fragen an die Verwaltung. Es geht um den Rathaus-Neubau – und um Hundekot.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.