nach oben
Das Symbolbild zeigt einen Rentner mit Krückstock.
Rentner verprügelt Jugendlichen mit seinem Krückstock © dpa
08.12.2010

Rentner verprügelt Jugendlichen mit seinem Krückstock

BIRKENFELD. Zu einer achtmonatigen Gefängnissstrafe auf Bewährung und einem Schmerzensgeld in Höhe von 500 Euro ist am Mittwoch ein 66-jähriger Rentner verurteilt worden, der in Birkenfeld einen Jugendlichen verprügelt hat. Dabei langte er so stark zu, dass im Vorbeifahren der 17-jährige Radfahrer einen doppelten Nasenbeinbruch erlitt.

Mit seinem metallenen Krückstock wollte er sich dafür rächen, dass er angeblich von ihm und anderen Jugendlichen gehänselt und beleidigt wurde, wie die Verhandlung vor dem Pforzheimer Amtsgericht deutlich machte. Doch dafür hatte Strafrichterin Christine Roschinski kein Verständnis, weshalb sie im Strafmaß dem Antrag der Staatsanwaltschaft folgte.Der bisher nicht vorbestrafte Rentner sagte, dass er den jungen Mann eigentlich nur kitzeln wollte und versprach, sich künftig anders zu verhalten.