760_0900_129528_Herbingers.jpg
Die Pächter Ulrike (ab Zweite von links) und Rolf Herbinger mit Sohn Jan Herbinger (links) und Bürgermeister Thomas Nowitzki beim Abschied.  Foto: Lohner 

Restaurant im alten Schulhaus in Oberderdingen - Abschied von bekannter Wirtsfamilie

Oberderdingen. Die vergangenen Monate waren für alle nicht einfach. Hauptsächlich die Schließung der Tagungsmöglichkeiten im Forum Oberderdingen sowie der eingeschränkte Restaurantbetrieb stellten die Familie Herbinger vor Herausforderungen. Schließlich kündigten sie ihren Vertrag mit der Marketing GmbH Oberderdingen und gaben ihren Betrieb auf. Ab August 2021 wird ein neuer Pächter das Restaurant im alten Schulhaus übernehmen.

Mit Fördergeldern saniert

2003 entstand aus einem denkmalgeschützten, damals über 110 Jahre alten Schulhaus aus der Gründerzeit, das Forum Oberderdingen. Das Schulungs- und Tagungszentrum wurde im Rahmen des Landessanierungsprogramms gefördert und ist als Kooperationsmodell von Industrie und Gemeinde entstanden. Im Erdgeschoss wurde in einem der früheren Klassenzimmer ein Restaurant mit Sonnenterrasse eingerichtet. Dabei wurde die ehemalige Schafscheuer ebenfalls umfangreich saniert, so dass ein neues attraktives Quartier unweit des Amthofes entstand.

Nach Stationen in Stuttgart, Ludwigsburg und Maulbronn übernahmen im Herbst 2013 der gelernte Koch Rolf Herbinger und seine Ehefrau Ulrike Herbinger, gelernte Hotelfachfrau das „Herbingers … im Alten Schulhaus“. Unterstützt wurde das Ehepaar von Sohn Jan Herbinger, Bachelor of Arts Fachrichtung Handel und Dienstleistungsmanagement. Er schied aufgrund der pandemiebedingten Betriebssituation bereits im Herbst 2020 aus dem Betrieb aus.