nach oben
Diese Unterkunft zur Erstunterbringung von Flüchtlingen hat Birkenfeld für den Enzkreis gebaut. Jetzt geht es darum, ob die Gemeinde den Komplex bei der Schwarzwaldhalle übernimmt und für die Anschlussunterbringung nutzt.   Seibel
Diese Unterkunft zur Erstunterbringung von Flüchtlingen hat Birkenfeld für den Enzkreis gebaut. Jetzt geht es darum, ob die Gemeinde den Komplex bei der Schwarzwaldhalle übernimmt und für die Anschlussunterbringung nutzt. Seibel
07.12.2016

Ringen mit dem Landratsamt - Übernahme einer Flüchtlingsunterkunft ist Birkenfelder Rat zu teuer

Birkenfeld. Eine heftige, gut einstündige Diskussion entbrannte im Birkenfelder Gemeinderat darüber, ob die Gemeinde dem Enzkreis die Flüchtlingsunterkunft bei der Schwarzwaldhalle für knapp eine Million Euro abkaufen und dauerhaft für die Anschlussunterbringung nutzen soll. Dies hatte die Verwaltung vorgeschlagen.

Die CDU-Fraktion lehnte dies vehement ab und forderte, das Gebäude lediglich anzumieten. Am Ende einige sich das Gremium darauf, das Gebäude möglicherweise doch zu kaufen, allerdings nur zu einem deutlich niedrigeren Preis. Bürgermeister Martin Steiner wurde beauftragt, mit dem Landratsamt zu verhandeln.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.