nach oben
© Symbolbild PZ
06.07.2016

Riskanntes Überholmanöver: dank guter Reaktion Frontalzusammenstoß vermieden

Neuenbürg. Ein überaus riskantes Überholmanöver auf der Landesstraße zwischen Dobel und Neuenbürg ist am Mittwochmorgen dank der guten Reaktion eines entgegenkommenden Autofahrers ohne schwerwiegende Folgen geblieben.

Ein aus Richtung Dobel kommender 66 Jahre alter Autofahrer hatte um 7.10 Uhr auf dem unübersichtlichen Teilstück zwischen Mosebrunnen und Eyachbrücke zum Überholen angesetzt – und das trotz Rechtskurve und Sonnenblendung. Er wollte an einem Tanklastzug und einem weiteren Auto vorbeiziehen.

Auf der anderen Fahrbahn kam allerdings ein im selben Moment ein Auto entgegen. Der 46-jährige Fahrer des entgegenkommenden Wagens handelte jedoch blitzschnell und lenkte sein Auto nach rechts in den Grünstreifen. Hier prallte er zwar gegen einen Leitpfosten, doch durch seine schnelle Reaktion konnte er einen frontalen Zusammenstoß mit dem überholenden Fahrzeug verhindern. In dem saßen nämlich neben dem 66-jährigen Fahrer auch eine Frau und vier Kinder.

Die Insassen im beteiligten Pkw erlitten einen Schock. Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf rund 600 Euro beziffert.