760_0900_102085_IMG_0945.jpg
Die Hasenhornbahn mit Sessellift in Todtnau nahm Bad Wildbads Bürgermeister Klaus Mack vor wenigen Tagen in Augenschein. Ein ähnliches Projekt schwebt ihm für den Sommerberg vor. Foto: Freizeitbetriebe Braun

Rodelbahn und Sessellift für Bad Wildbader Sommerberg in weiter Ferne

Bad Wildbad. Es glich einem Paukenschlag, als im Oktober vergangenen Jahres an die Öffentlichkeit kam, dass in Bad Wildbad über einen Sessellift in Verbindung mit einer Waldrodelbahn nachgedacht wird. Ein interessierter Betreiber nahm das Gebiet zwischen Parkplatz Marienruhe im Tal und Auchhalderkopfhütte auf dem Berg genau unter die Lupe. Naturschutzrechtliche Fragen für das Millionenprojekt wurden geklärt und beim Neujahrsempfang machte Bürgermeister Klaus Mack erste offizielle Andeutungen dazu. Doch seither dringt über das Vorhaben nichts mehr an die Öffentlichkeit.

Vor wenigen Tagen hat sich der Rathauschef auf den Weg nach Todtnau gemacht, um sich bei Bürgermeister Andreas Wießner über die dortige Hasenhornbahn zu informieren. Auf schienengeführten Schlitten können in Todtnau Erlebnishungrige 2,9 Kilometer weit ins Tal rauschen. Ein Projekt, das von der Länge her vergleichbar ist mit Bad Wildbad.

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?