nach oben
Zimmermeister Thadäus Zabel-Grasser auf dem Bauhofdach sprach den Richtspruch zum erfolgreichen Abschluss der Rohbauarbeiten vor Planern, Handwerkern, Gemeinderäten und DRK-Vertretern. Links ist die Fahrzeughalle zu sehen, rechts der Sozialtrakt mit Jugendräumen.w   Martin Schott
Zimmermeister Thadäus Zabel-Grasser auf dem Bauhofdach sprach den Richtspruch zum erfolgreichen Abschluss der Rohbauarbeiten vor Planern, Handwerkern, Gemeinderäten und DRK-Vertretern. Links ist die Fahrzeughalle zu sehen, rechts der Sozialtrakt mit Jugendräumen.w Martin Schott
28.09.2015

Rohbauarbeiten am Kieselbronner Bauhof mit DRK-Fahrzeughalle und Jugendraum fertig

Kieselbronn. Das größte laufende Investitionsprojekt der Gemeinde Kieselbronn ist der neue Bauhof. Die Arbeiten, die vor einem halben Jahr begonnen wurden, sind gut vorangekommen. Mittlerweile steht der Rohbau, was jetzt mit einem Richtfest auf der Baustelle gefeiert wurde.

„Schon im Rohbau kann man sehn, der Bauhof, der ist wunderschön“, reimte Zimmermeister Thadäus Zabel-Grasser vom Badischen Holzbearbeitungszentrum (BHZ) aus Malsch. Dabei ist „Bauhof“ nur eine verkürzte Beschreibung, denn das Gesamtprojekt besteht nicht nur aus den Baulichkeiten für den kommunalen Bauhof, sondern auch aus einer angegliederten Fahrzeughalle für den Ortsverein Kieselbronn des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) sowie Räumlichkeiten für die offene Jugendarbeit im Ort.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.