nach oben
Startschuss für die Kampagne ist am 3. Juli in Mühlacker.Enzkreis. Foto: Enzkreis
Startschuss für die Kampagne ist am 3. Juli in Mühlacker.Enzkreis. Foto: Enzkreis
15.06.2019

Rückenwind für den Radverkehr

Pforzheim/Enzkreis. In diesem Jahr nehmen die Stadt Pforzheim und der Enzkreis zum zweiten Mal an der Kampagne „Stadtradeln“ teil. Die Stadt Mühlacker ist erstmalig dabei, und dort wird auch am Mittwoch, 3. Juli, um 12 Uhr auf dem Kelterplatz vor dem Rathaus der Startschuss für die Aktion fallen.

Nach der Begrüßung durch Oberbürgermeister Frank Schneider und Grußworten des Ersten Landesbeamten des Enzkreises, Wolfgang Herz, und Pforzheims Bürgermeisterin Sibylle Schüssler bricht Mühlackers Bürgermeister Winfried Abicht zusammen mit anderen Radlern zu einer insgesamt zehn Kilometer langen Tour entlang des Enztalradwegs in Richtung Enzberg und auf dem Rückweg über Dürmenz auf. Dazu und zum anschließenden Ausklang inklusive eines Freigetränks ist die Bevölkerung eingeladen.

Anschließend heißt es dann im Aktionszeitraum vom 5. bis zum 25. Juli gemeinsam in die Pedale treten. Denn jeder Radkilometer zählt – ob beruflich oder privat. Nicht nur den teilnehmenden Kommunen, sondern auch allen Radlern winken attraktive Preise.

Die Aktion ist eine internationale Kampagne des Klima-Bündnisses, einem Netzwerk aus Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas. In diesem Jahr beteiligen sich zum jetzigen Zeitpunkt bereits über 140 000 Radler aus mehr als 1000 Kommunen – Tendenz steigend. Ziel der Kampagne ist es, für eine vermehrte Nutzung des Rades zu werben. Bei dem Wettbewerb gilt es, möglichst viele Radler zu motivieren, an 21 zusammenhängenden Tagen Rad zu fahren.

Die Stadt Pforzheim und der Enzkreis verfolgen mit ihrer Teilnahme dasselbe Ziel: Den Radverkehr in Stadt- und Landkreis zu stärken. „Vor allem in der Stadt lohnt es sich, das Auto stehen zu lassen. Denn das Fahrrad stellt das schnellste und damit ideale Verkehrsmittel für Strecken unter drei Kilometern dar“, so Luisa Demmerle vom Amt für Umweltschutz der Stadt Pforzheim. „Mehr Radverkehr ist ein wichtiger Schritt in Richtung nachhaltige Mobilität“, ergänzt die beim Landratsamt Enzkreis tätige Radverkehrsmanagerin Andrea Wexel.

Bei der Aktion können alle mitmachen, die im Enzkreis oder der Stadt Pforzheim wohnen oder arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen.

Wer mitmachen will, kann sich im Internet unter www.stadtradeln.de registrieren, einem Team beitreten oder eines gründen. enz