nach oben
23.03.2016

Ruhiges Jahr für Unterreichenbacher Feuerwehr

Unterreichenbach. Ein ruhiges Jahr liegt hinter der Freiwilligen Feuerwehr Unterreichenbach. Bei der Hauptversammlung der Gesamtwehr berichtete der Schriftführer Patrick Seyfried für die Abteilung Kapfenhardt, dass die Kameraden nur drei Mal zu Einsätzen gerufen wurden und somit über das gesamte Jahr hinweg nur 2,75 Stunden Einsatzzeit zu verbuchen hatten. Die Feuerwehrleute im Tal wurden insgesamt elf Mal angefordert und waren summa summarum 184 Stunden im Einsatz.

Fast alle Einsätze der Untereichenbacher Wehrleute waren dabei im ersten Halbjahr. Einmal musste die Wehr wegen eines Flächenbrandes ausrücken. Auch geübt wurde für den Ernstfall. Während in Kapfenhardt eine Übungsbeteiligung von 64 Prozent erreicht wurde, schafften die Unterreichenbacher 75 Prozent. Das gesteckte Ziel von 80 Prozent sei damit wieder verfehlt worden, so Mattias Fenchel. Die Unterreichenbacher Gesamtwehr zählt aktuell 59 aktive Mitglieder.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.