nach oben
Hunderte verfolgten den Weg der Limousinherde und den Treibern von Langenalb zum Hof nach Neusatz. Foto: Gegenheimer
Hunderte verfolgten den Weg der Limousinherde und den Treibern von Langenalb zum Hof nach Neusatz. Foto: Gegenheimer
12.10.2017

Runter von der Weide: Viehtrieb zum Schwalbenhof

Straubenhardt/Bad Herrenalb. Gläserne Produktion, Viehtrieb und Hoffest auf dem Schwalbenhof – das Ereignis lockte viele Hunderte Menschen aus der gesamten Region nach Neusatz. Höhepunkt war der Viehtrieb der Limousinherde von der Sommerweide in Langenalb hinauf zum Hof in Neusatz.

Bulle Gerti, die 35 Mutterkühe und zwölf Kälber machten es diesmal besonders spannend. Mit 40-minütiger Verspätung kamen sie dampfend und schlammbespritzt in Neusatz an, gemeinsam mit dem Tross an Treibern, angeführt von Hofchef Heiko Duss. Grund der Verspätung: gleich am Waldrand nahe Langenalb waren einige Kühe erstmals in den Wald ausgebüxt und hatten wieder eingefangen werden müssen, vor dem Aufstieg im Holzbachtal erwischte die Herde noch einmal den falschen Weg – bis schließlich alle wohlbehalten aber durchgeschwitzt unter dem Applaus der Gäste am Hof eintrafen.