nach oben
Foto: Symbolbild
Foto: Symbolbild © dpa
10.05.2015

Säugling an Bord: Verkehrsunfall in Tiefenbronn fordert fünf Verletzte

Tiefenbronn. Zwei schwer und drei leicht verletzte Menschen sowie zwei Totalschäden mit rund 12.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagnachmittag um 15.14 Uhr auf der Kreisstraße 9800 zwischen Pforzheim und Tiefenbronn ereignet hat.

Eine 67-jährige Frau aus dem Enzkreis war mit ihrem Hyundai auf der "Seehausstrecke" in Richtung Tiefenbronn unterwegs. Am "Seilers Kreuz" wollte sie nach links in Richtung Friolzheim abbiegen. Hierbei übersah sie einen entgegenkommenden Ford Galaxy, in dem fünf Personen saßen, darunter ein nur wenige Wochen alter Säugling. Auch diese Personen stammen aus dem Enzkreis.

Durch den heftigen Aufprall landeten beiden Fahrzeuge außerhalb der Fahrbahn. Das Fahrzeug der mutmaßlichen Unfallverursacherin kam auf dem Dach zum Liegen. Die 67-jährige sowie die 38-jährige Beifahrerin im Ford mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die erwachsenen Insassen des Ford kamen mit leichteren Blessuren davon. Der Säugling blieb unverletzt.

Neben der Freiwilligen Feuerwehr Tiefenbronn mit 4 Fahrzeugen und 20 Mann kamen auch 3 Rettungswagen des DRK und 1 Notarztteam zum Einsatz.