760_0900_131266_Sanierung_Kirche_Neuenbuerg_06.jpg
Am 20. September sollen die Teile des Gerüsts um den Turm bereits entfernt werden, um mit dem Decken des Kirchendaches zu beginnen.  Foto: Meyer 

Sanierung der Neuenbürger Stadtkirche hat begonnen und es wird teurer als gedacht

Neuenbürg. An der Stadtkirche in Neuenbürg hat sich viel getan – doch noch erheblich mehr muss erst noch in Angriff genommen werden. Insgesamt 40 Prozent zusätzliche Schäden konnten die Verantwortlichen feststellen. Das bringt auch Mehrkosten mit sich. Insgesamt 160.000 bis 170.000 Euro fallen zusätzlich zu den geplanten 800.000 Euro nur für die Außensanierung an.Der Dekan des evangelischen Kirchenbezirks Neuenbürg, Joachim Botzenhardt, schildert die Anfänge der Sanierung: Vor vier Jahren habe man von innen sehen können, dass sich zwei Balken gelöst haben. Daraufhin sei der Oberkirchenrat Stuttgart zu einer Besichtigung gekommen und habe zu einem Gutachten geraten. Schnell stellte sich heraus, dass hier Handlungsbedarf herrscht.

"Wir haben gesagt: Von oben nach unten und von außen nach innen",

so

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?