nach oben
02.03.2018

Sanierung des Wegenetzes und der Kanalisationsschächte in Ispringen

Ispringen. Die Bauarbeiten zur Sanierung der Erschließungsstraße mit Gehwegen und der Leitungen im Ispringer Wohngebiet „Mahler“ haben im Sommer 2017 begonnen und werden voraussichtlich noch bis Ende dieses Jahres andauern. Jetzt stehen weitere Sanierungsarbeiten am Treppen- und Wegenetz bevor, das zu den Wohngebäuden im steilen Gelände führt.

Auch müssen dort zahlreiche Zugangsschächte zur Kanalisation erneuert werden. Jörg Baumgärtner von Kirn Ingenieure Pforzheim stellte im Gemeinderat die Planung für diese Arbeiten vor, die rund 1,8 Millionen Euro Gesamtbaukosten verursachen werden. Es wird mit zwei Jahren Bauzeit gerechnet. Die Kanalrohre können zum größten Teil ohne Aufgrabungen repariert werden. Großen Aufwand verursachen allerdings die schwer zugänglichen Kanalschächte.