760_0900_100126_Schachclub_2.jpg
Die erste Mannschaft des Schachclubs Ittersbach ist überraschend in die Bereichsklasse Karlsruhe/Pforzheim aufgestiegen – mit dabei waren: Thorsten Weiß (hintere Reihe von links), Martin Gegenheimer, Joachim Bartmann, Andreas Wicker und Wieland Mitschele sowie Georg Maria Austermann (vordere Reihe von links), Markus Gegenheimer, Michael Kemter und Sonja Zirkelbach. Es fehlen Axel Wagner, Ulli Wicker und Juri Pokerznik. Foto: Weber

Schachclub Ittersbach: Aufstieg in die Bereichsklasse Karlsruhe/Pforzheim

Karlsbad-Ittersbach. „Die Aktivitäten im zurückliegenden Jahr waren geprägt durch die hervorragenden Leistungen unserer ersten Mannschaft bei den Punktkämpfen am Brett“, sagte der Vorsitzende des Schachclubs Ittersbach, Axel Wagner, in seinem Rechenschaftsbericht bei der Jahreshauptversammlung.

Zum Abschluss der Punkterunde 2018/2019 gelang überraschend der Aufstieg von der Bezirksklasse in die Bereichsklasse Karlsruhe/Pforzheim des Verbandswettbewerbs. Daneben stand für die Aktiven im vergangenen Juli eine „ganz besondere Herausforderung im Terminkalender“. Erstmals beteiligte man sich an den „Schach-Weltmeisterschaften für Senioren“ in Radebeul. „Wenn sich die Erfolge auch in Grenzen hielten, so war es doch für alle ein besonderes Ereignis“, bekannte der langjährige Aktive und Jugendleiter des Vereins, Joachim Bartmann. Der im Jahre 1972 gegründete Ittersbacher Schachclub mit seinem Domizil im Vereinsraum in der Wasenhalle, hat in den letzten Jahren seine Jugendarbeit deutlich verstärkt, was aktuell Früchte trägt. Über zehn Jugendliche nehmen regelmäßig am Schachtraining teil. War das Nachwuchsteam der Schüler und Jugendlichen bisher in der Schnupperrunde des Schachbezirks aktiv, so konnte man in der zurückliegenden Runde mit gutem Erfolg in der Kreisklasse C starten und war dort „bester Neuling“