nach oben
© Symbolbild: dpa
19.11.2015

Scherenschleifer bestiehlt 90-Jährige: Messer geschärft und Schmuck geklaut

Engelsbrand. Ein Scherenschleifer hat am Donnerstag an der Mozartstraße in Engelsbrand eine Seniorin um mehrere hundert Euro erleichtert. Er hatte um 10.45 Uhr an der Haustür der 90 Jahre alten Frau das Schleifen ihrer Scheren und Messer angeboten und neben 15 Euro Arbeitslohn kurzerhand den 70-fachen Wert an Bargeld und Schmuck mitgenommen.

Die betagte Frau ließ den Mann arglos in die Wohnung und übergab ihm in der Küche eine Schere und ein Messer, die der Ganove mit nach draußen nahm. Nachdem der Mann nicht nur die beiden Werkzeuge, sondern wohl auch seine Sinne geschärft hatte, klingelte er etwa zehn Minuten später wieder an der Haustür. In der Küche übergab der Mann die beiden Teile und erhielt 15 Euro für seine Arbeit. Der Wanderhandwerker wollte in der Folge noch nach seinen Leuten schauen und ging aus der Küche, während die Frau weiter ihren Küchenarbeiten nachging. Minuten danach hörte sie von der Treppe her ein Geräusch, als die Haustür ins Schloss fiel. Danach stellte die 90-Jährige fest, dass aus dem Wohnzimmer rund 300 Euro Bargeld sowie aus dem Schlafzimmer Schmuck im Wert geschätzten 750 Euro fehlten.

Der Scherenschleifer war zirka 40 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, hatte kurzes schwarzes Haar. Möglicherweise war der Dieb mit einem weißen Kastenwagen mit NW-Kennzeichen unterwegs. Sachdienliche Hinweise nimmt hierzu das Polizeirevier Neuenbürg unter Telefon (07082) 7912-0 entgegen.

Leserkommentare (0)