nach oben
© Symbolbild dpa
20.02.2019

Schlag gegen falsche Polizisten: Geldabholer geschnappt

Karlsbad/Pforzheim/Karlsruhe. Die Polizei hat am Dienstag einen 21-Jährigen geschnappt, der nach dem Anruf eines "falschen Polizisten" bei einer 80-Jährigen in Karlsbad als Geldabholer fungiert hatte. 

Der Mann wurde festgenommen, als er ein Kuvert mit der vermeintlichen Beute abgeholt hatte. Am Montag hatte bei einer 80-Jährigen in Karlsbad ein falscher Polizeibeamter angerufen und diese veranlasst, einen größeren Geldbetrag bei einer Bank abzuheben. Sie sollte das Geld in einem Kuvert am Folgetag vor ihrer Türe deponieren, damit es die Polizei für sie sicher verwahren könne. Nachdem die Polizei von dem Sachverhalt Kenntnis erhalten hatte, wurde die Frau daraufhin von den Ermittlern betreut und ein präpariertes Kuvert bereitgelegt. Kurz vor 12 Uhr kam dann der 21-jährige Deutsch-Türke, holte das Kuvert ab und wurde daraufhin festgenommen.

Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe hat am Mittwochmittag gegen ihn beim zuständigen Amtsgericht einen Haftbefehl erwirkt. Der Mann wird des versuchten gewerbs- und bandenmäßigen Betrugs beschuldigt. Ob er selbst auch der Anrufer war oder wie er mit ihm in Verbindung steht, ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Der Polizei in Karlsruhe und Pforzheim wurden am Dienstag weitere dutzend Anrufe von falschen Polizeibeamten angezeigt. Die Anrufer meldeten sich mit verschiedenen Namen bei den Senioren und erweckten den Eindruck, dass diese Straftätern zum Opfer fallen könnten, die es auf ihre Ersparnisse abgesehen hätten. Die Senioren ließen sich jedoch nicht auf die aufgetischten Lügengeschichten ein und legten auf. Weitere ältere Menschen meldeten sich am Mittwochvormittag bei der Polizei und berichteten von Anrufen falscher Polizeibeamter.

Wie kommen die Anrufer an die Telefonnumern?

"Die Nummer stammen häufig aus dem Telefonbuch", erklärt Florian Herr, Sprecher des Polizeipräsidiums Karlsruhe. Dort könnten die Anrufer manchmal schon am Namen erkennen, ob es sich um ältere Menschen handelt.