760_0900_134984_b_Gemeinsam_sind_wir_stark_Gemeinde_Juge.jpg
Gemeinsam stark: Gemeinde-Jugendsozialarbeiter Alexander Baecker, Jugendrotkreuzleiterin Nadine Bunert und Melanie Dinkler, Kassiererin vom DRK Nußbaum (von links), hoffen, dass die Tanne vor der evangelischen Kirche in Nußbaum bis Weihnachten von den Einwohnern festlich geschmückt sein wird.  Foto: Dietrich 

Schmucke Aktion: Neulinger dürfen Bäume im Ort weihnachtlich dekorieren

Neulingen. Bis 23. Dezember können Erwachsene und Kinder die mit Lichterketten bestückten drei öffentlich aufgestellten Weihnachtsbäume der Gemeinde Neulingen schmücken.

An folgenden Orten stehen Bäume: in Bauschlott Am Anger beim Ehrenmal, in Göbrichen an der Hauptstraße beim oberen Dorfbrunnen und in Nußbaum auf dem Platz vor der evangelischen Kirche. Diese Adventsaktion des Jugendrotkreuzes und der Jugendsozialarbeit Neulingen dient als Entschädigung, weil es wegen Corona im Advent abermals keine Veranstaltungen gibt. Die Gemeinde unterstützt die Aktion.

Beim Herstellen und Aufhängen von Schmuck mit gutem Beispiel vorangegangen ist Jugendrotkreuzleiterin Nadine Bunert. Sie hat bunte Scheiben aus Bügelperlen mit 28 Zentimetern Durchmesser für alle drei Tannen gemacht. Der Kreativität beim Basteln von Christbaumschmuck sind keine Grenzen gesetzt.

Auch die Kindergärten werden sich beim Schmücken der Weihnachtsbäume beteiligen, und Bunerts Seniorengruppe ist auch schon in den Startlöchern. Sie freut sich auch aufs Mitraten. Denn an jedem Adventssonntag gibt es als Überraschung Rätsel aus einer Box unter den Bäumen zum Mitnehmen. Die Einsendungen der Lösung nehmen an einer Verlosung von kleinen Geschenken teil. Am 23. Dezember werden die Gewinner der Kategorien Kinder und Erwachsene gezogen und informiert. Die Gewinne werden kontaktlos nach Hause gebracht.

Alexander Baecker, Nadine Bunert und Melanie Dinkler, Kassiererin vom DRK Nußbaum, hoffen, dass bis Weihnachten alle drei Tannen von den Einwohnern festlich geschmückt sein werden.

Die Lösungen der Rätsel können via E-Mail an Gemeinde-Jugendsozialarbeiter alexander.baecker@miteinanderleben.de gesendet beziehungsweise in den Briefkasten des Roten Kreuzes in Bauschlott im Alten Rathaus, Am Anger 51, eingeworfen werden.