760_0900_121633_AdobeStock_34441277.jpg
 Foto: Pink Badger/stock-adobe.com (Symbolbild) 

Schock im Wald bei Keltern: Mann will helfen und wird selbst zum Opfer

Keltern/Remchingen. Es ist die Nacht von Samstag auf Sonntag, zwischen 22.30 und 23 Uhr, als ein 28-Jähriger auf der Ellmendinger Straße von Nöttingen nach Ellmendingen unterwegs ist. Er ist alleine im Auto, auf dem Weg nach Hause. Da bemerkt er einen Mann, der auf der Fahrbahn durch den Wald torkelt.

Vielleicht ist er verletzt oder betrunken und braucht Hilfe, denkt er sich, hält an und lässt die Scheibe an der Fahrerseite herunter. Ruckartig habe sich

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?