nach oben
05.06.2014

Schömberg setzt im Fall der Brandstiftungen Belohnung aus

Noch keine heiße Spur hat sich bislang bezüglich der Brandstiftungen in Schömberg-Schwarzenberg ergeben. Zu Tatzeit der Brandstiftung am 21. Mai, hinter der Bushaltestelle zwischen Oberlengenhardt und Schwarzenberg, wurden zwischen 21.15 Uhr und 21.30 Uhr vier Jugendliche beobachtet, die sich in der Pforzheimer Straße/ Ecke Calwer Straße aufgehalten haben.

Diese können als wichtige Zeugen in Frage kommen und werden gebeten, sich beim Polizeiposten Schömberg zu melden. Für Hinweise, die zur Aufklärung der Straftaten führen, hat die Gemeinde Schömberg 300 Euro als Belohnung ausgesetzt. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen bestimmt und nicht für solche, zu deren Berufspflichten die Verfolgung von Straftaten gehört. Über ihre Zuerkennung und Verteilung wird unter Ausschluss des Rechtsweges entschieden. Alle Hinweise werden an den Polizeiposten Schömberg, Telefon 07084 9289390, erbeten.