760_0900_122589_Chor_The_Voices_Schoemberg.jpg
Über die Online-Plattform Zoom finden die Sänger zusammen. Proben geht nicht, dafür kann der Kontakt untereinander weiter gehalten werden. 

Schömberger Chor hält nicht still und blickt positiv in die Zukunft

Schömberg. Es ist ein düsteres Stimmungsbild, das die PZ Anfang November von einigen Chören aus der Region geschildert bekommt. Von finanziellen Problemen durch die Corona-Pandemie ist kurz nach Inkrafttreten des Teil-Lockdowns die Rede. Oder etwa von etlichen Mitgliedern, die wegen ausgefallener Proben ihren Austritt angekündigt hätten. Auch der Schömberger Chor „The Voices“ ist von den Herausforderungen der Pandemie nicht gefeit. Die Mitglieder haben aber einen Weg gefunden, so gut es geht damit umzugehen und blicken positiv in die Zukunft.

Zentraler Punkt dabei: Den Kontakt untereinander halten. Seitdem das Coronavirus Deutschland fest im Griff hat, haben sich

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?