nach oben
Das Organisationsteam freut sich auf den Start des Fotoherbstes (von links): Susanne Ring, Ralf Noergaard, Christina Lennhof (TuK), Daniela van den Boom, Andreas Bäuerle, Gabriele Freimüller und sitzend Daniel Schabbach (TuK). Foto: Eschwey
Das Organisationsteam freut sich auf den Start des Fotoherbstes (von links): Susanne Ring, Ralf Noergaard, Christina Lennhof (TuK), Daniela van den Boom, Andreas Bäuerle, Gabriele Freimüller und sitzend Daniel Schabbach (TuK). Foto: Eschwey
05.10.2015

Schömberger Fotoherbst: Mekka für Fotografen

Der Schömberger Fotoherbst, ein internationales Festival für Reise- und Reportagefotografie, verwandelt vom 9. Oktober bis 7. November den heilklimatischen Luftkurort in ein Mekka für Fotografen.

Er besteht aus einem Wettbewerb mit nachfolgender Ausstellung ausgewählter Fotoserien in den Kategorien Amateure und Profis. Eine großformatige Outdoor-Ausstellung im Kurpark, Workshops mit Experten für Naturfotografie sowie Multivisionsshows bilden die Schwerpunkte des Rahmenprogramms.

Zum ersten Mal gibt es den „Jungen Fotoherbst“ für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre. Er steht unter dem Motto „Action oder Chillen“. „Der Fotoherbst ist im zweijährigen Rhythmus das Hauptereignis im Kalender der Gemeinde“, betont Christina Lennhof, die Leiterin der Touristik und Kur (TuK). Vier Wochen lang kann das interessierte Publikum im Kurhaus, im Haus Bühler und im Rathaus 25 Bilderserien von Profifotografen und in den Schaufenstern des Einzelhandels 25 Bilderserien von Amateurfotografen nicht nur bewundern, sondern auch bewerten. Bei der Abschlussveranstaltung gibt es einen Hauptpreis der Fachjury und je Kategorie einen Publikumspreis. „Es lohnt sich mitzumachen, denn die Qualität in allen Kategorien ist hervorragend“, so die Meinung des Organisationsteams.