nach oben
Die Sanierung des Schömberger Kreisels in den Sommerferien wird für Behinderungen sorgen. Die Vollsperrung in der Ortsmitte wirkt sich ganz enorm aus.  Ketterl
Die Sanierung des Schömberger Kreisels in den Sommerferien wird für Behinderungen sorgen. Die Vollsperrung in der Ortsmitte wirkt sich ganz enorm aus. Ketterl
03.07.2016

Schömberger Kreisel wird im Sommer voll gesperrt – Behinderungen für Durchgangsverkehr

Schömberg. Der Kreisverkehr in der Schömberger Lindenstraße wird in den Sommerferien saniert. Der Gemeinderat Schömberg hat die Tiefbauarbeiten an die Firma Morof aus Althengstett vergeben, die das günstigste Angebot in Höhe von rund 257 000 Euro abgegeben hat. Das Projekt wird für Behinderungen sorgen, weil dort die Durchgangsstraße für die Arbeiten voll gesperrt werden muss.

Wie Bürgermeister Matthias Leyn mitteilte, werden die Bürger im Juli bei einer Veranstaltung im Schömberger Kurhaus über die Auswirkungen informiert. Von Baumaßnahmen des Landes an der B 294 im Enztal – von Mitte August bis Jahresende, wie das Regierungspräsidium auf Anfrage erklärte – wird Schömberg ebenfalls betroffen sein. „Wir kriegen eine Umleitungsstrecke, die sich gewaschen hat“, meinte Bürgermeister Matthias Leyn.

Deshalb beschloss der Gemeinderat, den Abbruch des Gebäudes „Alte Linde“ an der Schwarzwaldstraße schnell über die Bühne zu bringen. Wenn die Strecke Lindenstraße/Schwarzwaldstraße für die Umleitung benötigt werde, müsse man den Abbruch des alten Hauses sicher verschieben. Für die künftige Nutzung der freien Fläche gibt es verschiedene Ideen: Von der Erweiterung des Kirchplatzes bis zur Schaffung von Stellplätzen. sab