nach oben
Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
17.05.2018

Schömberger Räte sehen sich von Windrädern „umzingelt“

Schömberg. Schömberg wehrt sich gegen die Planung des Regionalverbands. Stattdessen sollen die Flächen in Bad Wildbad erneut untersucht werden.

Schömberg wehrt sich gegen die Planung des Regionalverbands, zahlreiche Windenergie-Flächen rund um die Gemeinde auszuweisen. In der jüngsten Sitzung des Gemeinderats wurde gegen die Stimmen der SPD beschlossen, sich gegen die Standorte Langenbrander Höhe/Hirschgarten, Hengstberg, Hartebene, Hauswald, Kälbling und Schmierofen aus. Gleichzeitig wird angeregt, andere Flächen – hauptsächlich in Bad Wildbad – erneut zu prüfen und als Vorranggebiet auszuweisen. Konkret genannt werden Flächen im Bereich des Dietersberges (Enzklösterle), des Christophshofes, des Sommerberges, Gütersberges und Heidenberges (jeweils Bad Wildbad). Anwalt Michael Rohlfing wird ein entsprechendes Schreiben verfassen.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.