nach oben
Voller Vorfreude auf das 5. Kulting-Festival sind Axel Schautt und Gerd-Uwe Klein (von links) vom Schömberger Verein Musik auf der Höhe. Foto: Dast-Kunadt
Voller Vorfreude auf das 5. Kulting-Festival sind Axel Schautt und Gerd-Uwe Klein (von links) vom Schömberger Verein Musik auf der Höhe. Foto: Dast-Kunadt
16.05.2019

Schömberger Verein Musik auf der Höhe stellt 5. Kultur- und Shopping-Festival auf die Beine

Schömberg. Zum fünften Mal in Folge startet am Freitagmittag um 15.30 Uhr das Kulting-Festival in Schömberg. Dann folgen knapp 40 Musiker aus dem ganzen Land einmal mehr dem Ruf Gerd-Uwe Kleins in die Glücksgemeinde und musizieren in der Kurmuschel, in Geschäften und auf Schömberger Straßen.

Den Auftakt in der Kurmuschel bestreitet Kleins Barockband mit Salonmusik. Das Ensemble, das aus Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 20 Jahren besteht, hat in diesem Jahr gerade erst die Höchstpunktzahl beim Landeswettbewerb Jugend musiziert erreicht und kann im Rahmen des Kulting-Festivals gleich mehrfach gehört werden. So etwa am Samstagvormittag von 10.55 Uhr bis 11.15 Uhr bei Ulrike Mayrhofer im Primavera. „Dort werden sie den Frühling aus Vivaldis Vier Jahreszeiten spielen“, so Klein. Ab 15.15 Uhr werden sie außerdem fast eine Stunde lang im Hotel Haus am Kurpark musizieren. Aber auch zahlreiche andere Musiker werden in den Geschäften – alle teilnehmenden Betriebe haben beim Zusammenspiel aus Kultur und Shopping samstags bis 18 Uhr geöffnet – thematisch passende Stücke zum Besten geben. So soll etwa der Festival-Samstag mit dem Liebesgruß von Edward Elger im Café Talblick eröffnet werden. Moderiert werden alle Auftritte von Axel Schautt, künftiger Kassier des Vereins. „Es wird außerdem zwei richtige Konzerte während dieser drei Tage geben“, so Klein. Das Orgelkonzert in der evangelischen Kirche am Samstagabend um 19 Uhr. Und das Abschlusskonzert aller Musiker zusammen am Sonntagnachmittag im Kurhaus um 16 Uhr. „Das sind die einzigen Konzerte, für die wir Tickets verkaufen“, so Klein weiter. Alle anderen Auftritte werden unentgeltlich bestritten und dauern jeweils rund 20 Minuten. Außerdem ist bei gutem Wetter am Samstagmittag um 12.30 Uhr ein Marsch der Streicherklassenkinder der Schömberger Ludwig-Uhland-Schule geplant. Sie werden vom Geschäft „Herzenswünsche“ in der Hugo-Römpler-Straße 11 aus bis zur Kurmuschel im Kurpark laufen und währenddessen musizieren. Dort übernimmt dann um 13.15 Uhr der Musikverein Schömberg und spielt ein Mittagskonzert. „Unser Ziel ist es, die Klassik zu den Menschen zu bringen“, so Klein.