nach oben
Fünf Motorradfahrer bei schönem Herbstwetter verunglückt
Fünf Motorradfahrer bei schönem Herbstwetter verunglückt © Symbolbild: dpa
22.10.2012

Schönes Herbstwetter: Fünf Motorradfahrer verunglückt

Calw. Gleich fünf Unfälle mit Motorrädern haben sich am Wochenende im Landkreis Calw ereignet. Sie wurden aufgrund der schmalen Silhouette übersehen, stürzten anlässlich eines Fahrfehlers oder waren zu schnell.

Zum Glück wurde keiner der Beteiligten lebensgefährlich verletzt. Dies zeigt aber nach wie vor, wie gefährdet speziell Biker im Straßenverkehr sind. Demzufolge wird die Calwer Polizei weiterhin Geschwindigkeitsmessungen durchführen. Entweder verdeckt, durch Einsatz des Videomotorrads oder durch offene Anhaltekontrollen.

Denn laut Polizei unterschätzen viele Biker die Gefahren des Herbstes: Die herab fallenden feuchten Blätter, die eine erhebliche Rutschgefahr darstellen, die tief stehende Sonne, nasse Straßen oder Nebel. Diese Konstellationen können vor allem Motorradfahrer beeinträchtigen und Unfälle begünstigen. Natürlich sind auch nach wie vor zu hohe Geschwindigkeiten ein herausragendes Thema.

Die Calwer Verkehrspolizei hat deshalb am Sonntag auf den Bundesstraßen B294, B463 und B28 mit dem Handlasermessgerät Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Sie haben festgestellt, dass insbesondere Zweiradfahrer zu schnell unterwegs sind. Insgesamt müssen 22 Auto- und Motorradfahrer mit Ordnungswidrigkeiten Anzeigen rechnen. Fünf davon erwartet ein Fahrverbot.

Eine 84-jährige Seniorin gab mit ihrem imposanten Mercedes mächtig Gas. Sie überschritt die Geschwindigkeit um 24 km/h und machte den Polizisten deutlich, dass sie noch pünktlich zum Mittagessen kommen müsse.

Der schnellste Biker wurde bei Ebhausen erwischt. Er war statt mit den erlaubten 70 km/h mit 142 km/h unterwegs. Das bedeutet für ihn nun drei Monate Fahrverbot, 4 Punkte im Verkehrszentralregister und 600 Euro Geldbuße.

Gerät ein Motorradfahrer innerhalb eines Jahres wiederholt in eine Geschwindigkeitskontrolle und ist er dann zwei Mal mehr als 25 km/h zu schnell, wird er für einen Monat seine Fahrzeuge in der Garage lassen müssen, denn ihm droht ein einmonatiges Fahrverbot.

Leserkommentare (0)