nach oben
28.09.2012

Schon wieder hochwertiges Auto in Bretten angezündet

Erneut ist laut Polizeiangaben in der Nacht zum Freitag in Bretten ein hochwertiges Auto im Wert von über 100.000 Euro ausgebrannt. Die Kripo Bruchsal geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Wie berichtet, war dort bereits am 19.September ein Auto von hohem Wert niedergebrannt.

Durch einen Zeugenhinweis wurde die Polizei kurz nach 2 Uhr auf ein brennendes Fahrzeug bei einem in der Gondelsheimer Straße gelegenen Autohaus informiert. Sofort rückte die Freiwillige Feuerwehr Bretten mit drei Fahrzeugen und 19 Mann zum Brandort aus. Das zwischen zwei weiteren Autos vor einem Werkstatttor abgestellte brennende Fahrzeug war zwar rasch gelöscht. Dennoch war ein Totalschaden an dem beim Eintreffen der Wehrleute unter Vollbrand stehenden Automobil nicht zu verhindern. An einer daneben abgestellten Limousine entstand durch die große Hitzeeinwirkung weiterer Sachschaden in Höhe von 3000 Euro.

Die mit der Sachbearbeitung betraute Kriminalpolizei-Außenstelle Bruchsal geht den ersten Ermittlungen zufolge von vorsätzlicher Brandstiftung aus. pol