nach oben
Ausgestattet mit GPS-Gerät, Kompass, Karte und Bildern geht es los. All das kann man beim Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis ausleihen.
Ausgestattet mit GPS-Gerät, Kompass, Karte und Bildern geht es los. All das kann man beim Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis ausleihen. © Seibel
07.04.2011

Schüler entdecken die Region per GPS und Digicam

ENZKREIS/PFORZHEIM. Es war ein Versuch mit vollem Erfolg: Im vergangenen Jahr hat das Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis im Rahmen der Ausstellung "Landschaft im Wandel" ergänzend für Schulklassen Geocoaching-Module durch Pforzheim und Ispringen eingerichtet. Also eine Art Schnitzeljagd, nur eben digital über Satelliten-Ortung.

Den Schülern wurden beispielsweise laminierte Schwarzweiß-Fotos von markanten Stellen in der Pforzheimer Innenstadt übergeben. Mit Hilfe von GPS-Geräten sollten sie diese Orte aufsuchen und ein aktuelles Foto mit einer Digitalkamera schießen. „So konnten sich die Jugendlichen im wahrsten Sinne des Wortes selbst ein Bild von der städtebaulichen Entwicklung Pforzheims machen“, sagt Karl-Heinz Nagel, pädagogischer Leiter des Medienzentrums Pforzheim-Enzkreis. Über 200 Jugendliche nutzten dieses Angebot.

Aufgrund der großen Resonanz ist auch das Landesmedienzentrum auf das Projekt aufmerksam geworden. Die Geocoaching-Module aus Pforzheim und dem Enzkreis wurden deshalb als fertige Unterrichtsbausteine in den landesweiten Online-Server SESAM eingestellt und stehen so einem noch größeren Interessentenkreis zur Verfügung. „So können Schulklassen aus anderen Teilen Baden-Württembergs das Modul beispielsweise für einen Ausflug der besonderen Art nach Pforzheim oder in den Enzkreis nutzen“, sagt Roland Hübner, Dezernent für Familie, Bildung und Kultur im Enzkreis.