nach oben
Die jungen Vertreter der Parteien mit Aussicht auf Einzug in den Bundestag stellen sich den Fragen der Neuenbürger Gymnasiasten (von links): Lukas Bimmerle (20, Die Linke), Lukas Hornung (18, Grüne), Adrian Pelz (19, SPD), Roland Fink (30, FDP), Katrin Wanitschek (20, CDU), und Sophia Kähm (19, AfD). Foto: Meyer
Die jungen Vertreter der Parteien mit Aussicht auf Einzug in den Bundestag stellen sich den Fragen der Neuenbürger Gymnasiasten (von links): Lukas Bimmerle (20, Die Linke), Lukas Hornung (18, Grüne), Adrian Pelz (19, SPD), Roland Fink (30, FDP), Katrin Wanitschek (20, CDU), und Sophia Kähm (19, AfD). Foto: Meyer
15.09.2017

Schüler sind ganz Ohr: Politischer Nachwuchs diskutiert an Gymnasium Neuenbürg

Neuenbürg. In der heißen Phase des Bundestagswahlkampfs liefern sich Politiker landauf, landab einen Schlagabtausch nach dem anderen. Auch am Gymnasium Neuenbürg ging es gestern zwischen Vertretern der Jugendorganisationen von CDU, SPD, Grünen, FDP, Linken und AfD zur Sache

Auf dem Podium wurden Themen wie soziale Gerechtigkeit, innere Sicherheit und Flüchtlingspolitik vom Polit-Nachwuchs heiß diskutiert. Schließlich waren unter den 180 angehenden Abiturienten im Publikum auch einige Erstwähler.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.