760_0900_106188_2019_09_19_Bild_GMS_Hofflaeche_gesamt_41.jpg
Blick auf die Hoffläche mit bereits gepflanzten Bäumen: Mit den Außenanlagen soll die Erneuerung der Gemeinschaftsschule abgeschlossen werden.  Foto: Gemeinde Karlsbad

Schulausbau in Karlsbad fast fertig

Karlsbad. Die Außenanlagen sind der letzte Schritt zum Um- und Ausbau der Gemeinschaftsschule in Karlsbad. Nach Angaben der Gemeinde wird das erneuerte Schulhaus wohl zum Schuljahr 2020/2021 fertig. In den vergangenen Jahren ist es saniert und teilweise neu gebaut worden. Der Gemeinschaftsschule sei es ihrem pädagogischen Konzept nach wichtig, dass sich die Kinder zum Ausgleich für den Unterricht in Pausen altersgerecht bewegen können, so die Gemeinde. Gleichzeitig müsste das Ruhebedürfnis der Anwohner berücksichtigt werden.

Die Spielbereiche sollen so möglichst weit von den Grenzen des Schulgeländes entfernt sein. Neu gebaut wurde aber auch eine Abfallstation, in der die organischen Essensreste der neuen Mensa gekühlt gelagert werden können. Ebenfalls entstanden ist eine große, überdachte Fahrradabstellanlage. Die Gemeinde geht davon aus, dass künftig mehr Schüler mit dem Rad zum Unterricht kommen.

Im Herbst soll noch eine Teilüberdachung des Schulhofes folgen. In der kommenden Wintersaison ist die Pflanzung von sechs Bäumen und einigen Sträuchern geplant. Im Frühjahr sollen dann die Spielgeräte folgen und die Fläche letztlich angesät werden. Um den Erfolg der Ansaat nicht zu gefährden, muss die Fläche dann mindestens ein halbes Jahr ruhen und kann erst zum Schuljahr 2020/2021 genutzt werden.