nach oben
© Symbolbild: dpa
06.06.2019

Schulbus-Versorgung nach Straubenhardt bringt Eltern auf die Palme

Straubenhardt. Unmut wurde laut im Rahmen der Bürgerfragestunde der Straubenhardter Gemeinderatssitzung am Mittwoch. Grund für die Wortmeldungen verschiedener Elternvertreter ist die Schulbus-Versorgung, die Kinder aus der Gemeinde sowie umliegender Kommunen betreffe.

Karlsbad, Dennach und Dobel seien schlecht angebunden, Busse sollen zu früh, zu spät oder gar nicht kommen. Schüler kämen inzwischen regelmäßig zu spät zum Unterricht. Nach der Fahrplanumstellung im Winter hatte das Busunternehmen Müller die Linien übernommen.

Jeder Fall, der bei der Gemeinde gemeldet wurde, sei an den Verkehrsverbunds Pforzheim-Enzkreis (VPE) und das Busunternehmen weitergeleitet worden, bekräftigte der Bürgermeister und ermutigte dazu, die Probleme zu sammeln und ans Rathaus zu melden. „Es ist allen ein Anliegen, dass es läuft“, versicherte er. Seitens des VPE war bis jetzt keine Auskunft zu erhalten.

Mehr lesen Sie am Freitag, 7. Juni, in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.