nach oben
Die Theaterspieler aus Gräfenhausen und Obernhausen unterstützen dieses Mal Schömbergs Kinderklinik und die Pforzheimer Tafel. Foto: Verein
Die Theaterspieler aus Gräfenhausen und Obernhausen unterstützen dieses Mal Schömbergs Kinderklinik und die Pforzheimer Tafel. Foto: Verein
01.01.2018

Schwäbische Mundartbühne und ihre Hilfe mit Tradition

Birkenfeld-Gräfenhausen. Die Schwäbische Mundartbühne Obernhausen-Gräfenhausen verabschiedet sich alljährlich mit einer Spendenübergabe in die Saisonpause. Erneut hat der Verein 1000 Euro für wohltätige Zwecke zusammenbekommen: Jeweils 500 Euro gingen deshalb an die Kinderklinik Schömberg und an die Pforzheimer Tafel.

Die Schwäbische Mundartbühne möchte auch in der zweiten Saisonhälfte ihre Zuschauer zum Lache bringen. Noch viermal wird sich der Vorhang für das aktuelle Stück „Risiken und Nebenwirkungen“ öffnen. Auf der Bühne geht es dabei um einen vermeintlich Schwerkranken und das unerwartete Wiedersehen mit einer alten Bekannten. Die Produktion ist beliebt. Die Aufführungen sind allesamt ausverkauft. Wer das Ensemble erleben möchte, dem bleibt nur der Vorverkauf für die nächste Saison. Er beginnt laut Verein im Mai oder Juni.