nach oben
Nur noch Trümmer blieben nach einem Unfall in Bad Liebenzell übrig.
Nur noch Trümmer blieben nach einem Unfall in Bad Liebenzell übrig. © Polizei
06.10.2010

Schwerer Unfall verwandelt Straße in Trümmerfeld

BAD LIEBENZELL. Eine große Portion Glück hatte nach Polizeiangaben ein 21-jähriger Opel-Fahrer am Mittwochmorgen gegen 6.15 Uhr. Er war von Schömberg in Richtung Bad Liebenzell unterwegs, als kurz vor dem Ortsschild ein Fuchs die Fahrbahn überquerte. Der junge Mann wollte dem Tier ausweichen, bremste und geriet ins Schleudern. Das Fahrzeug prallte zunächst gegen ein Geländer, dann gegen einen Schuppen, überschlug sich und kam schließlich auf der Seite zum Liegen.

Der gesamte Motorblock wurde herausgerissen und landete auf der Gegenfahrbahn. Ein Lastwagenfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte dagegen. Der 21-Jährige erlitt erhebliche Verletzungen. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Der Schaden an dem stark beschädigten, 30 Meter langen Geländer wird auf rund 12.000 Euro geschätzt. Am Auto, das als solches kaum noch zu erkennen ist, entstand Totalschaden. Der Schaden am Lastwagen wird mit rund 500 Euro beziffert. pol