nach oben
Stolz auf den neuen Bau und die Kooperation: (von links) Architekt Peter Möller, Lebenshilfe-Vorsitzende Silvia Schmid und Geschäftsführer Oliver Keppler feiern die Einweihung zusammen mit Etta Brumm von Dienste für Menschen und Birkenfelds stellvertretendem Bürgermeister Hartmut Ochner. Foto: Meyer
Stolz auf den neuen Bau und die Kooperation: (von links) Architekt Peter Möller, Lebenshilfe-Vorsitzende Silvia Schmid und Geschäftsführer Oliver Keppler feiern die Einweihung zusammen mit Etta Brumm von Dienste für Menschen und Birkenfelds stellvertretendem Bürgermeister Hartmut Ochner. Foto: Meyer
15.09.2017

Schwerstbehinderte und Senioren unter einem Dach

Birkenfeld. Im Februar 2016 war der Spatenstich für das Bauprojekt der Lebenshilfe im Birkenfelder Wohngebiet Sonne. Gestern nun wurde die Einrichtung vor rund 80 Gästen offiziell eingeweiht. Auf zwei Geschossen gibt es Gruppenräume, einen Werkraum, ein Pflegebad und Küchen für die Betreuung und Förderung von 18 schwerst- und mehrfach behinderten Menschen. 14 Plätze davon sind laut Lebenshilfe-Geschäftsführer Oliver Keppler bereits belegt.

Zudem wurden Räume für die Tagespflege von Senioren an Dienste für Menschen vom gegenüberliegenden Birkenfelder Pflegeheim vermietet. Und es sind im Gebäude drei barrierefreie Wohnungen entstanden, die laut Keppler allesamt bereits vermietet sind. „Die Baukosten für das Projekt lagen bei rund zwei Millionen Euro“, so Keppler. Architekt Peter Möller verschwieg nicht, dass es in der Bauphase Probleme mit der Zuverlässigkeit von Handwerkern gab. Dennoch könne man jetzt stolz sein.

Bei einem Tag der offenen Tür können interessierte Besucher am Samstag von 10 bis 14 Uhr die neuen Räumlichkeiten der Lebenshilfe und der Tagespflege in Birkenfeld (Dietlinger Straße 111) besichtigen..Das Personal steht als Ansprechpartner zur Verfügung. Für eine kleine Bewirtung ist gesorgt.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.