AdobeStock_328804082
Lediglich fünf Corona-Neuinfektionen vermeldet das Landesgesundheitsamt an diesem Sonntag für die PZ-Region. 

Sehr wenige Neuinfektionen: Corona-Inzidenzwerte sinken wieder in Pforzheim und im Enzkreis

Pforzheim/Enzkreis/Kreis Calw. Nachdem die 7-Tage-Inzidenz für Pforzheim am Samstag leicht angestiegen ist, fällt sie mit lediglich einer Corona-Neuinfektion an diesem Sonntag wieder deutlich: Lag der Wert noch am Vortag bei 38,9, ist er nun bei 35,7. Ähnlich ist die Entwicklung im Enzkreis: Die Inzidenz sinkt mit drei Neuinfektionen von 46,1 auf 43,6. Im Kreis Calw hingegen bleibt die 7-Tage-Inzidenz mit einem weiteren bestätigten Coronafall stabil bei 52,8. Das teilte das Landesgesundheitsamt (LGA) am Sonntagnachmittag mit.

Der Durchschnittswert des Landes Baden-Württemberg liegt aktuell bei 44,0. Die höchsten Inzidenzwerte im Land haben derzeit der Landkreis Schwäbisch Hall (95,5) und der Landkreis Karlsruhe (64,5).

Während im Pforzheimer Helios Klinikum an diesem Sonntag insgesamt zehn Corona-Patienten untergebracht sind (zwei von ihnen auf der Intensivstation), liegen im Siloah St. Trudpert Klinikum derzeit sieben Personen, die an Corona erkrankt sind. Zwei von diesen Patienten müssen auf der Intensivstation behandelt werden.

Im RKH Klinikum Mühlacker hingegen liegen drei Covid-Patienten auf der Normalstation. Aus den Kliniken im Landkreis Calw gibt es keine aktuellen Zahlen (Stand: 21. Februar).

Julia Wessinger

Julia Wessinger

Zur Autorenseite