760_0900_116268_2_Manfdred_Schott_Reinboth_75_Hochzeitst.jpg
Irmgard und Gerhard Reinboth feiern Kronjuwelen-Hochzeit. Bürgermeister Thomas Zeilmeier (hinten) überbringt Glückwünsche.  Foto: Manfred Schott 

Seltene Kronjuwelenhochzeit in Ispringen: Irmgard und Gerhard Reinboth sind seit 75 Jahren verheiratet

Ispringen. „Trotz Hunger und Wohnungsnot, aber mit großem Optimismus haben wir damals geheiratet“ – dies beteuerte Gerhard Reinboth aus Anlass der Diamanten Hochzeit mit Ehefrau Irmgard, geborene Hablitzel, vor 15 Jahren. Am Samstag feiern die beiden, die unmittelbar nach Kriegsende am 27. Juni 1945 geheiratet haben, nach 75 Ehejahren ihre Kronjuwelen-Hochzeit.

Bürgermeister Thomas Zeilmeier überbrachte dem nun 96 und 95 Jahre alten Jubelpaar die herzlichen Glückwünsche der Gemeinde Ispringen. Ein so hohes Ehejubiläum gab es bisher in Ispringen nicht.

Die früheren Stuttgarter Geschäftskolleginnen der Braut lagen falsch, als sie gewarnt hatten:

„Du wirst es bereuen. Eine Schwäbin und ein Berliner, das passt im Leben nicht zusammen“.

Doch die Reinboths haben ein Rezept für eine lange Ehe parat: Toleranz, Achtung vor dem Partner und immer wieder das gegenseitige Vertrauen.

Mehr lesen Sie am Samstag, 27. Juni, in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news.