nach oben
Die Bad Wildbader Innenstadt bot das perfekte Ambiente für die Black Forest Classic.
Die Bad Wildbader Innenstadt bot das perfekte Ambiente für die Black Forest Classic.
20.06.2017

Seltene und ausgefallene Fahrzeuge bereichern Black Forest Classic in Bad Wildbad

Bad Wildbad stand drei Tage lang im Zeichen der Black Forest Classic (BFC). 70 Fahrer kämpften um den Sieg. Sie traten in zwei Klassen gegeneinander an. In jüngster Zeit entwickelt sich die Badestadt zusehends zum Treffpunkt für Freunde edler, altehrwürdiger Karossen.

Ein Rundkurs durch die Bad Wildbader Innenstadt stellte das Können aller auf die Probe. Dazu gab es Ausfahrten in die Umgebung. In beiden Klassen ging es heiß her. In der Klasse Sport hatten es die Teilnehmer allerdings ein bisschen schwerer. Behaupteten jedenfalls Till und Michael Zupanic, die hierbei mit einem Porsche 911 antraten. Die große Schwierigkeit lag in der Nachtetappe. „Nachts muss man sich doch etwas mehr konzentrieren“, so die beiden Brüder.

Die Besatzung des teuersten Autos hatte auch das meiste Pech. Georg Weidmann und Wayne Ranson blieben mit ihrem Bentley Open Tourer stecken. Den Zeitplan brachte das zwar ins Wanken, die Stimmung nicht. „Hier geht es nicht um den Sieg, wir haben einfach Spaß“, meinte Weidmann, der viel Erfahrung im Rallyesport hat. Als Team funktionierten die beiden trotz der Panne hervorragend.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.