Autofahren im Alter
Sollten Autofahrer ab einem gewissen Alter auf ihre Fahrtauglichkeit geprüft werden? Nein, sagt der Kreisverband der Seniorenunion in Pforzheim und dem Enzkreis.   Foto: Patrick Pleul

Seniorenunion Enzkreis lehnt Tauglichkeitsprüfung für ältere Autofahrer „vehement“ ab

Enzkreis/Pforzheim. In der Debatte über eine mögliche Fahrtauglichkeitsprüfung für ältere Autofahrer, die dieser Tage aufflammte, hat die PZ auch die Seniorenunion um Stellungnahme gebeten. Grund war der tödliche Unfall in Karlsbad am Dienstag, bei dem eine 89-Jährige einen Fußgänger überfuhr, weil sie versehentlich das Gaspedal durchdrückte. Die Meinung der CDU-Senioren ist klar: Eine verpflichtende Prüfung der Fahrtauglichkeit ab einem bestimmten Alter lehnen sie ab.

Im Wortlaut klingt das so: „Sobald eine ältere Person irgendwo einen Unfall verursacht hat, kommt der Ruf

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?