nach oben
Pfarrer David Gerlach begutachtet am Tag nach dem Brand die Schäden im Evangelischen Gemeindezentrum in Conweiler. Foto: Seibel
Völlig zerstört: Bei den Garagen ist das Feuer wohl ausgebrochen. Foto: Seibel
12.10.2015

Setzten zündelnde Kinder Conweiler Gemeindezentrum in Brand?

Straubenhardt-Conweiler. Das Feuer im evangelischen Gemeindezentrum in Conweiler, das am Sonntagnachmittag einen Leichtverletzten sowie einen Sachschaden von rund 100.000 Euro gefordert hat, wurde offenbar von zwei zündelnden Kindern aus der Nachbarschaft verursacht. Nach den Ermittlungen des Kriminalkommissariats Pforzheim hatten die beiden acht und zehn Jahre alten Buben am Nachmittag auf dem kirchlichen Anwesen an der Landhausstraße gespielt.

Bildergalerie: Ein Tag nach dem Brand im Conweiler Gemeindezentrum

Bei ihrer Befragung durch die Beamten der Kriminalpolizei räumten sie jetzt ein, dass sie dabei im Bereich zwischen Garagen und Gemeindehaus mit einem Feuerzeug gezündelt hatten. Als die strafunmündigen Jungen dabei einen Freisitz in Brand setzten, suchten sie umgehend das Weite und offenbarten sich nicht gegenüber ihren Eltern.

Bildergalerie: Brand im Evangelischen Gemeindezentrum Conweiler

Pfarrer David Gerlach sieht den Brand eher pragmatisch.„Klar ist das ein Schock für mich und die Gemeinde“, sagt Gerlach am Tag nach dem Brand im Gemeindezentrum in Conweiler, „aber ich bin dankbar, dass die Feuerwehr so schnell da war, und Kopf und Kragen riskiert hat, um Schlimmeres zu verhindern.“ Am Sonntagnachmittag stand das Gemeindezentrum in der Landhausstraße in Flammen. „Etwa ein Fünftel des Gebäudes ist zerstört“, so Gerlach. Für verschiedene Gruppen, die sich bisher im Gemeindezentrum getroffen haben, sei aber schon eine Lösung gefunden worden, so Gerlach, ebenso wie für die beliebte Veranstaltung „Pfarrers Besen“ am Freitag.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news .