bel
Sexismus kann man auch hinter einem Augenzwinkern nicht mehr verstecken.   Foto: PZ/kebox/stock-adobe.com

Sexismus durch Augenzwinkern verstecken? Das klappt nicht mehr

Mit Klischees ist das so eine Sache. Man weiß manchmal beim besten Willen nicht, ob man sie durch sein Handeln abbaut oder damit erst so richtig befeuert. Dann ist das Gegenteil von gut vielleicht nur gut gemeint.

Eine Kolumne von PZ-Redakteurin Lisa Belle

Vorurteile, die sich hartnäckig halten, sind etwa: Frauen können nicht Auto fahren und schon gar nicht rückwärts einparken.

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?