nach oben
Mit seiner freikomischen Interpretation von Shakespeares „Hamlet“ begeisterte Bernd Lafrenz in der „Theaterschachtel“ in Neuhausen.  Falk
Mit seiner freikomischen Interpretation von Shakespeares „Hamlet“ begeisterte Bernd Lafrenz in der „Theaterschachtel“ in Neuhausen. Falk
22.07.2015

Shakespeares Hamlet humoristisch interpretiert

Neuhausen. „Etwas ist faul im Staate Dänemark“ – dieses wohl berühmteste Zitat aus Shakespeares „Hamlet“ hatte jeder der rund 50 Theaterbesucher in der „Theaterschachtel“ Neuhausen schon einmal gehört. Nicht aber die freie und lustige Interpretation des Fünfakters nach Bernd Lafrenz.

Der 60-Jährige wurde durch sein Ein-Mann-Shakespeare Theater bekannt. An Ironie und Witz mangelt es seinen Auftritten dabei nie. So auch kürzlich in der „Theaterschachtel“.

Bis auf den letzten Platz besetzt war der Vorstellungsraum im ehemaligen Landgasthof „Stadt Pforzheim“, und das, obwohl es die „Theaterschachtel“ so erst seit Mitte April dieses Jahres gibt.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.