nach oben
Nicht zu einem Ausflug, sondern zu einem Informations- und Sicherheitstag in Sachen Rollator haben sich zahlreiche Nutzer der Gehhilfe in Dietlingen eingefunden. Mit der markierten Fläche zeigen Busfahrer Enrico Hess (von rechts), Peter Ludwig und Klaus Berchtold (ganz links) von der Verkehrswacht Pforzheim, wie groß der nicht einsehbare Winkel für den Busfahrer ist. Foto: Ossmann
Nicht zu einem Ausflug, sondern zu einem Informations- und Sicherheitstag in Sachen Rollator haben sich zahlreiche Nutzer der Gehhilfe in Dietlingen eingefunden. Mit der markierten Fläche zeigen Busfahrer Enrico Hess (von rechts), Peter Ludwig und Klaus Berchtold (ganz links) von der Verkehrswacht Pforzheim, wie groß der nicht einsehbare Winkel für den Busfahrer ist. Foto: Ossmann
13.07.2016

Sicherer Umgang mit dem Rollator - Verkehrswacht bietet Training für Senioren auf Dietlinger Dorfplatz an

Mobil bleiben – aber sicher“, das war das Motto einer Informationsveranstaltung der Verkehrswacht Pforzheim-Enzkreis e.V. auf dem Dietlinger Dorfplatz. Im Mittelpunkt stand dabei die sichere Benutzung eines Rollators. So richtete sich das Angebot an jene Personen, die anstatt eines Gehstocks lieber einen Rollator als bequemeres Hilfsmittel benutzen.

„Die Zahl derer, die die Vorzüge eines Rollators zu schätzen wissen, steigt ständig“, attestierte Klaus Berchtold. Als zweiter Vorsitzender der Verkehrswacht hatte er diesen Rollatoren-Informations- und Trainingstag in Keltern zusammen mit dem Schatzmeister des Vereins Peter Ludwig und der Unterstützung des Pforzheimer Sanitätshauses Heintz organisiert und durchgeführt. „Bei aller Bequemlichkeit darf nämlich auch die Sicherheit nicht zur kurz kommen“, meinte er und gab entsprechende Tipps und Hinweise.

Dass das Interesse an Information und an der Demonstration des richtigen Umgangs mit dem Rollator groß war, zeigten die Besucherzahlen. Nahezu 40 Rollatoren-Nutzer und zahlreiche weitere Interessierte waren gekommen und nutzten das Angebot. Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.