760_0900_90055_55616755.jpg
Symbolbild: dpa

Sieben Personen verletzt bei Frontalkollision

Neuweiler. Die Feuerwehr Neuweiler war am Freitag um 12.40 Uhr von der integrierten Leitstelle in Calw zu einem Verkehrsunfall gerufen worden. Bei diesem sind ein Auto mit einer Person und ein Van mit sechs Personen frontal aufeinandergeprallt. Die Person in dem Auto gilt nach Angaben der Polizei als schwer verletzt, die sechs Personen des Vans als leicht bis mittel verletzt. Alle wurden vom Rettungsdienst in umliegende Kliniken gebracht.

Die ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte haben in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst die Personenrettung durchgeführt. Es musste kein hydraulisches Rettungsgerät eingesetzt werden. Im Anschluss als die Fahrzeuge vom Abschleppunternehmen geborgen wurden, galt es für die Feuerwehr die ausgelaufenen Beriebsflüssigkeiten zu binden und die Straße zu reinigen.

Die Feuerwehr war mit 14 Mann und zwei Fahrzeugen im Einsatz. Der Rettungsdienst waren mit ebenfalls 14 Kräften und sieben Einsatzfahrzeugen, darunter ein Notarzt und die Einsatzleitung Rettungsdienst, vor Ort. Die Polizei war mit einer Streifenbesatzung zugegen. Die Polizei hat den Sachschaden auf rund 40 000 Euro geschätzt.