760_0900_76341_1_Manfred_Schott_Baeckerball_Ispringen_Ba.jpg
Mit dem Motto „10 Jahre Alex Rieger“ feierte beim Bäckerball der Bäckermeistergesangverein seinen beliebten Dirigenten (links am Klavier). Manfred Schott 

Singende Bäcker feiern bis spät in die Nacht

Der Bäckerball in der Ispringer Sport- und Festhalle hatte wie immer große Anziehungskraft. Zur Freude der Veranstalter – des Bäckermeistergesangvereins 1889 Pforzheim und der Bäckerinnung Region Nordschwarzwald – konnten deren Vereinsvorsitzender Norbert Klein aus Büchenbronn und Innungsobermeister Martin Reinhard aus Knittlingen wieder Gäste aus der gesamten Region willkommen heißen.

Den Sängerkollegen und bewährten Ballmanagern Kurt Hennefarth und Bernd Schaible war es für diese Traditionsveranstaltung wiederum gelungen, hervorragende Interpreten auf die Bühne zu holen und mit ihnen ein unterhaltsames Programm unter dem Motto „Zehn Jahre Alex Rieger“ zusammenzustellen.

15) Schott  - BildGal - Bäckerball Ispringen  2018
Bildergalerie

Großer Spaß beim Bäckerball in Ispringen

Charmant stellte Miriam Geiger aus Ötisheim die Akteure vor und führte das gespannte Publikum locker durchs Ballprogramm. Für die Bäcker allesamt, hatte sie ein gereimtes Loblied auch zur Hand.

Zu Ehren von Musikdirektor Alex Rieger, der seit zehn Jahren den Bäckermeistergesangverein Pforzheim leitet, hatte sie ebenfalls eine Laudatio parat. So sei er als Dirigent ein absoluter Überflieger mit ruhiger Probenatmosphäre auf hohem Niveau. Alle würden gerne zur Singstunde gehen und in ihm einen äußerst angenehmen Menschen sehen, stets höflich und auch mit Humor, dichtete Miriam Geiger weiter. Dabei hob sie auch hervor, dass er in all den Jahren bei keiner einzigen Chorprobe „geschwänzt“ habe.

Mit einem herzlichen Dankeschön für seine hervorragende Leistung, die zum hohen Niveau des Bäckergesangs beigetragen habe, überreichte Vereinschef Nobert Klein dem geehrten Dirigenten einen Präsentkorb.

Stimmgewaltiger Männerchor

Den Ballabend eröffnete der stimmgewaltige Männerchor der Bäcker, der beim zweiten Auftritt durch die Tenöre und Bässe des Gesangvereins „Liederkranz“ Ispringen verstärkt wurde. Mit den zehn Chorsätzen bereisten sie fast die ganze Welt. Da wurden die „Sierra Madre“, die „Champs Elysee“, der „Griechische Wein“ und das „Banana Boat“ besungen. Natürlich durfte die „Kleine Bäckerei“ nicht fehlen und nach dem „Kriminaltango“ klangen die „Gitarren leise durch die Nacht“.

„Stimmungsalarm“ war tatsächlich, als das gleichnamige, aus Funk und Fernsehen bekannte Show-Ensemble mit pfälzisch gefärbten Rock’n’Roll, mit fetzigen Schlagern und mit modernem Deutsch-Pop, die Bühne betrat. Da war von Händels „Halleluja“ bis zum „Bett im Kornfeld“, „Über den Wolken“ und „Volare Cantare“ alles drin.

Den Pfälzer Mädels war immer wieder großer Beifall sicher. Den Ballabend bereicherte mit Eleganz und Feingefühl das Duo „Tango Argentino“ mit den Tanzstars Diego Romero & Mirari Erbiti. Die „Lemons“ aus Knittlingen spielten zwischendurch und nach dem Programm bis nach Mitternacht zum Tanz auf.